Sepp Braun

Facharzt für Orthopädie und Traumatologie

Der gebürtige Münchner begann seine Facharztausbildung am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München und setzte diese an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Murnau fort. Nach einem einjährigen Fellowship an der Steadman Clinic in Vail, Colorado, USA, komplettierte er seine Ausbildung am Universitätsklinikum Freiburg. Von 2010 bis 2017 war er als Oberarzt bzw. leitender Oberarzt in der Sportorthopädie des Klinikums rechts der Isar der TU München tätig. Seine klinischen Schwerpunkte sind unter anderem arthroskopische und offene Schulterchirurgie, Schulterendoprothetik, allgemeine Sportorthopädie und Sporttraumatologie.

Mitgliedschaften

  • AGA (Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie)
    • Vorstandsmitglied (seit 09/2015)
    • Sprecher des Vorstandes
    • Komitee für Kommunikation und Mitglieder (Vorsitz bis 9/2015)
    • AGA Instruktor
  • DGU (Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie)
  • DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie)
  • DVSE (Deutsche Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie)
    • Research & Development Kommission
    • Zertifizierter Schulter- und Ellenbogen-Chirurg
  • ESSKA (European Society of Sports Traumatology, Knee Surgery & Arthroscopy)
    • ESA (European Shoulder Association (ESSKA)
    • ESMA (European Sportsmedicine Association)
    • ESMA Ambassador for Extreme Sports
  • GOTS (Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie im Sport)
  • SECEC (European Society for Surgery of the Shoulder and the Elbow)

Wir erfüllen für Sie folgende Schutzmaßnahmen:

COVID-19 Status
Geimpft
Genesen
FFP2 Masken
Abstand halten
Desinfizieren

Liebe PatientInnen!

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation schauen wir noch mehr auf Ihre und unsere Gesundheit. Das gesamte Ärzte und Praxisteam beachtet die 2G-Regel, hält den Sicherheitsabstand ein und trägt eine FFP2-Maske.

Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske und kommen nur mit einer Begleitperson, wenn es nötig ist (Kinder, ältere Menschen).

Danke für Ihr Verständnis!