Behandlung der chronischen medialen Knieinstabilität

Verletzungen des medialen Bandapparates gehören mit zu den häufigsten Knieverletzungen. Während eine Vielzahl dieser Verletzungen mit einer entsprechenden konservativen Therapie (z.B. Knieschiene und physikalische Therapie) ausheilen, profitieren ausgedehnte oder spezielle Verletzungen (z.B. distale Avulsionen des oberflächlichen medialen Seitenbandes) von einem operativen Eingriff.

Wird die Art der Verletzung initial nicht richtig eingeschätzt oder das Verletzungsausmaß insgesamt unterschätzt, kann daraus eine chronische Instabilitätsproblematik resultieren. Vor allem auch die Kombination mit Verletzungen des vorderen (VKB) aber auch des hinteren Kreuzbandes (HKB) sind nicht selten und benötigen spezielle Aufmerksamkeit, da persistierende mediale Instabilitäten ein erhöhtes Risiko für Rerupturen oder Transplantatversagen darstellen.

Untersuchung

Hier gehts zur Anatomie